Sonntag, 8. April 2012

Zuckerstreusel

Momentan kann ich mich irgendwie so gar nicht zum Nähen aufraffen, da ich ja aber auch gern in der Küche rumwerkel, kann ich Euch zumindest von dort mit Neuem versorgen :)

Diesmal gibts:




Zutaten:
110g Puderzucker
1 TL Eiweiß
1 EL warmes Wasser (ca 15ml, plus evt. etwas extra)
1/4 TL mit Vanille, Zitrone ect. Aroma
1 Prise Salz
Lebensmittelfarbe



Und dann:
Backpapier auf eine saubere Oberfläche legen, am besten einen Ort den ihr die nächsten 24 Std. nicht braucht. Zutaten zusammen stellen.

Puderzucker in eine Schale sieben. Es darf keine Klümpchen geben!

Eiweiß und warmes Wasser miteinander verrühren bis es geschmeidig und luftig ist. Danach eine Prise Salz und das Aroma zugeben und weiter mit dem Schneebeesen verrühren. Ich hab fast ein Aromafläschchen Buttervanille genommen.

Das Gemisch anschließend in den Puderzucker geben, es wird anfangs ziemlich klumpig sein.

Wasser in 1/2 TL-Schritten dazu, bis die Mischung glatt und flüssig, aber immer noch dick ist. Sie muss so fest sein, dass sie auf dem Backpapier nicht verlaufen würde.

Jetzt die Lebensmittelfarbe einrühren. Dafür mit der Spitze eines Zahnstochers einen Tropfen in unser Zuckergemisch mengen. Alles solange verrühren, bis die Farbe komplett angenommen wurde. Da braucht man wirklich ne Menge. Bei meinen 10 roten Tropfen wurden die Streusel rosa und bei 20 Tropfen gelb wars eher son Vanilleton.

Anschließend die ganze Masse am besten in einen Gefrierbeutel umfüllen. Wichtig ist, dass erst der obere Rand umgekrempelt wird. Ich sprech da aus Erfahrung*g* Sobald die Zuckermasse drin ist, jegliche Luftlöcher rausstreichen und unten in die Tüte eine ganz kleines Loch schneiden. Wird es zu groß, bekommt Ihr Riesenstreusel.

Jetzt gleichmäßig lange, dünne Linien auf das Backpapier auftragen. Nach ein paar Mal hat man den Bogen raus. Mir hats geholfen am Ende des Papiers nicht aufzuhören und neu anzusetzen, sondern im Bogen gleich zurück zu gehen.
Das jetzt solange wiederholen bis die Zuckermaße aufgebraucht ist.

Wichtig: 24h trocknen lassen! Erst wenn man sieht, dass keine feuchten Stellen mehr zu sehen sind, kann man weiter machen. Das macht einen schon n bischen kribbelig, weil man unbedingt weiter machen möchte*grins*

Solltet Ihr die Beherrschung behalten haben, gehts nach der Trocknungszeit weiter. Die Linien müssen jetzt vorsichtig vom Backpapier gelöst werden, ist man zu wild wirds krümelig.

Jetzt nur noch mit einem scharfen Messer alles in kleine Streusel schnibbeln.

Fertig :)

Ist zwar ein bischen Arbeit, aber die Zuckerstreusel schmecken durch das Aroma so viel besser als die gekauften. Ich muss mir jetzt nur noch überlegen wo ich Erdbeeraroma her bekomm.

Euch viel Spaß beim Nachwerkeln und Frohe Ostern :o)=


XOXO

Kommentare:

rosenrot hat gesagt…

Oh man Jasmin,
was für eine Arbeit,das würde hier keiner so richtig honorieren und aus diesem Grund lasse ich es auch. Denn ich steh so oft lange in der Küche und dann dauert es keine 10 min. und alles ist verschwunden...na gut hast ja Recht es zeigt das es geschmeckt hat ;))
Hoffe Du hast deine Überraschungen alle gefunden und musst Dir nicht noch erst welche Backen ;)??
Hab noch einen schönen Ostermontag und sei lieb gegrüßt von
Marlies

Selbermacherin hat gesagt…

WOW!
Was ne Idee!!!
Aber ich glaub,das muss ich auch echt mal ausprobieren!
Hast du mittlerweile Erdbeer-Aroma gefunden?
Sonst schau mal bei Hobbybäcker.
Susanne